PRECISION IN SPECIAL MISSION

Aktuelle Neuigkeiten

15.03.2019 | Vertrag zur Aufrüstung einer Gulfstream V für die Japanische Küstenwache

Kürzlich hat die Aerodata einen Vertrag von Japan Aerospace Corporation gewonnen zur Aufrüstung von zwei Gulfstream V Flugzeugen, die derzeit von der Japanischen Küstenwache betrieben werden. Die Gulfstream V Flugzeuge sind seit 2005 im Einsatz von der Japanischen Küstenwache. Durch die neuen hochmodernen Ausrüstungsteile von Aerodata wird die Japanische Küstenwache fähig sein, ihre Gulfstream V weiter zu betreiben, auch jenseits des Jahres 2022.

21.01.2019 | Errichtung eines Wartungsstandorts am Flughafen Magdeburg

Mit großer Unterstützung des Partners GeoFly hat die Aerodata AG in nur kurzer Zeit einen neuen Wartungsstandort am Flughafen Magdeburg errichtet.

GeoFly ist spezialisiert auf Luftbildfotografie und Laserdaten sowie deren weitere Verarbeitung.

Der Aerodata-Hangar ermöglicht eine schnelle Vor-Ort-Wartung verschiedener Flugzeugtypen wie King Air, Caravan sowie nahezu alle Kolbenflugzeuge.

 

Neuer Standort der Aerodata zur Flugzeugwartung am Flughafen Magdeburg
Neuer Standort der Aerodata zur Flugzeugwartung am Flughafen Magdeburg

11.12.2018 | Auslieferung des 100. Flugvermessungssystems

Aerodata liefert das 100. Flugvermessungssystem AeroFIS® aus.

Das System wurde im Rahmen einer offiziellen Roll-Out-Zeremonie einer neuen King Air 350 Pro Line Fusion an die "Air Navigation Services der Republik Tschechien" übergeben.

 

Feier zur Auslieferung des 100. Flugvermessungssystems bei Aerodata
Feier zur Auslieferung des 100. Flugvermessungssystems bei Aerodata

10.09.2018 | Auszeichnung der Aerodata AG als Ausbildungsbetrieb durch die IHK

Die Firma Aerodata AG wurde am 10. September 2018 zum zweiten Mal in Folge durch die IHK-Braunschweig für ihre besonderen Verdienste für die (kaufmännische) Berufsausbildung ausgezeichnet.

02.07.2018 | Auslieferung des ersten Seeüberwachungsflugzeug vom Typ ATR-72 an die Pakistanische Marine

Nach bestandenen intensiven Boden- und Flugtests, wurde im 2. Halbjahr 2018 das erste Seeüberwachungsflugzeug vom Typ ATR-72 an die Pakistanische Marine ausgeliefert. Für Rheinland Air Service als Hauptlieferant und Aerodata als Schlüssel-Projektpartner stellt diese Auslieferung einen wichtigen Meilenstein dar.

Rheinland Air Service hat den Vertrag mit der Pakistanischen Marine zur Umrüstung von zwei Flugzeugen vom Typ ATR-72 zu Seeüberwachungsflugzeugen im Jahr 2015 unterzeichnet. Die beiden Flugzeuge waren bereits im Besitz der Pakistanischen Marine. Als Hauptauftragnehmer übernimmt Rheinland Air Service das gesamte Projektmanagement, die Beschaffung von Schlüsselkomponenten, die gesamte Flugzeugmodifikation sowie das Training der Piloten.

Aerodata's Arbeitsbereich umfasst die Auslieferung des Missionsmanagement-Systems AeroMission®, jegliche Art der Systemintegration, Ingenieuraufgaben, um die ATR-72 von einer Transport- in eine Seeüberwachungskonfiguration umzurüsten, die Lieferung der Teile für die Luftfahrzeugmodifikation sowie die Kundenschulung und den Support. Die Projektarbeiten haben im Januar 2016 begonnen nachdem die Regierungsbehörden die Ausfuhr genehmigt hatten.

 

29.06.2018 | Vertrag über zwei MEDUSA® Missionssysteme

OPTIMARE Systems GmbH, 100%-ige Tochter der Aerodata AG, hat einen Vertrag mit RUAG für die Lieferung von zwei MEDUSA® Missionsmanagement-Systemen unterzeichnet. Diese Systeme werden in Flugzeuge vom Typ Dornier 228 installiert, die dann an die Bangladesh Navy ausgeliefert werden.

Jeder der beiden Missionsysteme ist mit zwei Arbeitsplätzen ausgestattet und beinhaltet mehrere Sensoren, u.a. ein Suchradar, einen EO/IR-Sensor, einen AIS-Transponder sowie einen Such- und Rettungspeiler.

Die Auslieferung der beiden Flugzeuge mit den installierten Missionssystemen ist für die erste Hälfte 2019 geplant.

29.05.2018 | 3. Flugvermessungssystem für FCS

King Air 350 von FCS mit AD-AFIS-220 ausgestattet
King Air 350 von FCS mit AD-AFIS-220 ausgestattet

Nach einer internationalen Ausschreibung wurde die Aerodata AG erneut als Sieger für die Lieferung eines neuen Flugvermessungssystems AeroFIS® an die FCS Flight Calibration Services GmbH bekanntgegeben. Die Lieferung beinhaltet die Installation in einer fabrikneuen Beechcraft King Air 350 mit der neuen Pro Line Fusion Avionic-Suite von Rockwell Collins.

 

Das Automatische Flugvermessungssystem (AFIS) wird im höchsten Maße individuell angepaßt, um den hohen Anforderungen von FCS gerecht zu werden.

  • Das AFIS wird den auf TSO-Basis neu entwickelten GBAS Empfänger für die Flugvermessung von GBAS GAST-C und GAST-D beinhalten.
  • Neben einem vollständigen Satz von zivilen und militärischen Flugvermessungsempfängern werden auch die primären Flugzeugnavigationsempfänger mitgelesen und aufgezeichnet und dienen als unabhängige Datenquelle zum Vergleich.
  • Die Positionsreferenz ist eine hybride Multi-Konstellations GNSS Phasenlösung, die IRS, Barometrische Höhe, GPS, SBAS sowie GLONASS und GALILEO und Kombinationen davon umfaßt.
  • Die Funktionen des AFIS zur Verfahrensvalidierung werden durch externe Videokameras zur Dokumentation von Pilotensicht, Anflug- und Pistenbeleuchtungssystemen und Hindernissen erweitert. Hindernisse werden im Video in Echtzeit durch überlagerte Symbole hervorgehoben. Die Positionierung der überlagerten Symbole wird basierend auf der Flugzeugposition, der Fluglage, der Kameraoptik und einer Hindernisdatenbank berechnet.
  • Eine Cockpit-Kamera dokumentiert die Piloten-Arbeitslast sowie die Anzeigen der Cockpit Bildschirme bei der Validierung von Instrumentenflugverfahren.
  • Die Videodaten werden zusammen mit den Flugvermessungsdaten aufgezeichnet und erlauben eine zeitsynchrone Wiedergabe.

 

Mit der Auftragsvergabe setzt sich die erfolgreiche Zusammenarbeit der FCS Flight Calibration Services GmbH mit Aerodata für die nächsten Jahrzehnte fort.

03.05.2018 | Wechsel im Aufsichtsrat der Aerodata AG

Mit der Aufsichtsratssitzung am 03. Mai 2018, scheidet Prof. Dr. Gunther Schänzer, Mitgründer der Aerodata AG, auf eigenen Wunsch aus dem Aufsichtsrat aus und legt damit auch sein Amt als Vorsitzender des Gremiums nieder. Prof. Dr. Schänzer war seit Gründung der Firma 1985 in der Funktion als Beirats- bzw. Aufsichtsratsvorsitzender tätig und hat in diesen 33 Jahren die Geschicke der Aerodata maßgeblich gelenkt.

Nachfolger in der Position des Aufsichtsratsvorsitzenden und neu im Gremium ist Dr. Detlef Kayser, Deutsche Lufthansa AG. Weitere neue  Mitglieder im Aufsichtsrat sind Frau Christine Schänzer und Herr Ole Vörsmann.

27.04.2018 | Aerodata & Optimare stellen auf der ILA 2018 aus

Während eines Besuchs des Bundesministers für Verkehr und digitale Infrastruktur Andreas Scheuer, erklärt der Vorstand der Aerodata AG, Hans J. Stahl, die Operator Workstation für luftgestützte Überwachung.

Nach oben

Aerodata AG
Hermann-Blenk-Str. 34-36
38108 Braunschweig
Deutschland


T 0531. 2359 - 0
F 0531. 2359 - 158

E mail©aerodata.de