• Flugvermessungsflugzeug vom Typ King Air 350 für FCS in Deutschland

  • Flugvermessungsflugzeug vom Typ Cessna Citation X für HCAA in Griechenland

  • AeroFIS integriert in eine Dassault Falcon 20 für die Royal Norwegian Air Force aus 2011

  • Flugvermessungsflugzeug vom Typ King Air 350 für DGAC in Ecuador

  • Flugvermessungsflugzeug vom Typ Dornier 228 für AAI in Indien

  • Flugvermessungsflugzeug vom Typ Challenger CL-601/R3 für die Civil Aviation Safety Authority von Korea

  • Flugvermessungsflugzeug vom Typ Learjet 31A für DGCA in Indonesien

PRECISION IN SPECIAL MISSION

Flugvermessungssysteme von Aerodata

Wir setzen Maßstäbe in der Flugvermessung


Das Konzept des vollautomatischen Flugvermessungssystems AeroFIS beinhaltet neueste Technologie, hochentwickelte Eigenschaften und eine nachweisbar erweiterte Flexibilität für zukünftige Erweiterungen.
Über 100 Systeme sind in mehr als 50 Ländern geliefert worden und gelten als führende Lösung für eine präzise und effiziente Flugvermessung.

Alle Bodennavigationsanlagen oder Flugverfahren, die eine Kalibrierung bzw. Validierung benötigen, können anhand des AeroFIS geprüft werden!

Kernfunktionen

Arbeitsplatz für Flugvermessungssystem mit zwei Bildschirmen installiert in einer King Air 350
Kompakter Arbeitsplatz für Flugvermessungssystem
  • höchste Genauigkeit und Integrität, die verlässliche Ergebnisse in der Flugvermessung liefern
  • komplette Missionsvorbereitung und nachträgliche Datenanalyse am Boden
  • minimaler Personaleinsatz
  • mininmale Flugzeit aufgrund kombinierter Messungen
  • minimale Flugzeit aufgrund der AFIS Flugführung und Autopilotenkopplung
  • automatische Generierung des Flugvermessungsberichts während des Fluges
  • Zuverlässigkeit und weltweite Nutzbarkeit des AeroFIS
  • kundenspezifische Hard- und Softwarelösungen
  • bewährter lebenslanger Kundendienst und 24-Stunden-Hotline
  • konstante Verbesserung der Systemtechnologie durch eigenen Flugvermessungsservice (AeroPearl, Australien)

Hauptmerkmale

Linksseitige Installation eines AeroFIS-Arbeitsplatzes in einer King Air 350 Kabine
Rechtsseitige Installation eines AeroFIS-Arbeitsplatzes in einer King Air 350 Kabine

Folgende Hauptmerkmale beinhaltet die Operator-Arbeitsstation:

  • Instrumenten-Landesystem (ILS) Kategorie I, II und III
  • ILS-Marker und FAN-Marker
  • VHF Omni directional Radio Range (VOR)
  • Distance Measuring Equipment (DME)
  • Non-Directional Beacon (NDB)
  • VHF-Kommunikation
  • VHF Direction Finding (VDF)
  • Visual Approach Slope Indicator (VASI)
  • Precision Approach Path Indicator (PAPI)
  • GPS Non Precision Approach (NPA)
  • Area Navigation (RNAV, RNP) basierend auf GNSS oder DME/DME
  • GNSS mit SBAS-/WAAS-Evaluation
  • Surveillance Radar Element (SRE)
  • Precision Approach Radar (PAR)
  • Multilateration Systems (MLAT)
  • Transponder Landing Systems (TLS)
  • Precision Runway Monitor System (PRM)
  • Instrument Flight Procedures validation (SID, STAR, SIAP)

Optionen

AeroFIS-Arbeitsplatz erweitert durch mehrere Optionen
Typische Gerätekonsole für Erweiterungen

Folgende Optionen können ebenfalls in die Operator-Arbeitsstation integriert werden:

  • Ground Based Augmentation System (GBAS/LAAS)
  • Tactical Air Navigation (TACAN)
  • UHF-Kommunikation
  • UHF Direction Finding (UDF)
  • Secondary Surveillance Radar (SSR) mit Flight Inspection Transponder Mode A, C und S
  • Automatic Dependent Surveillance Broadcast (ADS-B out)
  • Daten-Downlink zur Bodenstation
  • digitales Zweikanal-Oszilloskop (ferngesteuertes USB-Oszilloskop ohne Bedienteil)

 

Optionen, die einen zusätzlichen Equipment Holder oder eine zusätzliche Gerätekonsole benötigen:

  • Digital Spectrum Analyzer
  • digitales Zweikanal-Oszilloskop (mit Bedienteil)
  • On-Board NAV-COM Signalgenerator
  • Camera Positioning System
  • Peiler für RF-Störungen (VHF, UHF, L-BAND)
  • Search and Rescue (SAR) Peiler
  • Moving Facility Calibration (z.B. NAVY Ship TACAN)
  • VHF-Datenlink (VDL)

Voll integriertes Besatzungskonzept

Proline 21 Cockpit erweitert mit Cockpit Information Display
Aerodata Cockpit Information Display mit installierter AeroMap-Anwendung

  • Piloten

    • Verwendung des Cockpit-Information-Displays zur Positionsbestimmung
    • AFIS Flugführung und Autopilotenkopplung

  • AFIS-Operator

    • wählt die Anlagen aus, die kalibriert werden sollen
    • wählt das Messprogramm aus (z.B. Clearance & Width Arc)
    • definiert das Flugprofil

  • Cockpit-Informations-Anzeige

    • Echtzeit-Karte mit Flugvermessungsdaten
    • Karte basiert auf der Jeppesen Datenbank
    • kontinuierliche Positionsbestimmung während der Flugvermessung
    • Fluglisten-Anzeige: Vorbereitete Flüge / Abgeschlossene Flüge
    • reduzierte Arbeitsbelastung für die Piloten und den AFIS-Operator
    • verbesserte Kommunikation zwischen Piloten und AFIS-Operator

  • Flugführung im Cockpit

    • automatische Ausführung der Flugprofile durch AFIS Flugführung und Autopilotenkopplung
    • vollständig zertifiziert durch verschiedene EASA-STCs, die von Aerodata gehalten werden
    • volle Unterstützung aller Flugprofile

Grafische Benutzeroberfläche

  • AeroFIS wird über eine Windows-basierte Oberfläche gesteuert, die eine schnelle und leichte  Einarbeitung und Bedienung des Flugvermessungssystems ermöglicht
  • unsere neue grafische Benutzeroberfläche folgt den neuesten Design-Richtlinien für eine ergonomische Mensch-Maschinen-Schnittstelle

Hauptansicht der AeroFIS-Software mit Fluglisten-Anzeige
Diagramm der Gleitpfadwerte für Alignment & Structure
Diagramm zur Validierung der Anflugprozedur
Diagramm der Leitstrahlwerte für Clearance & Width

Schlüsselfertige Lösungen

Flugvermessungsflugzeug Hawker 750 für Civil Aviation Safety Authority aus Korea
Flugvermessungsflugzeug King Air B300 für SMATSA aus Serbien
  • Aerodata ist weltweit der einzige Hersteller von Flugvermessungssystemen mit der Möglichkeit, das Messflugzeug hausintern zu modifizieren und das AFIS zu integrieren
  • One-Stop-Shopping
  • kundenspezifisches Design der Flugzeugmodifikationen
  • kundenspezifisches Design des AeroFIS
  • Möglichkeit der Systemintegration in das Messflugzeug und Wartung in den eigenen Flugzeughallen
  • gesamte Verantwortung über das Flugvermessungssystem und die Flugzeugintegration
  • gesamte Verantwortung für die Zertifizierung durch EASA / FAA STC oder
  • Zertifizierung gemäß der jeweils nationalen Anforderungen der Luftfahrtbehörde des Kunden

Nach oben